Hans-Jürgen Seel
OFFLINE

Kontakt

Prof.Dr.
Hans-Jürgen Seel
Hochshullehrer / prakt. Berater
Technische Hochschule Nürnberg
+49 911 92323018

Aktuelle Themen

Humanwissenschaftliche und philosophische Grundlagen der Beratung

Reflexivität

Beratungshaltung

Professionalisierung von Beratung

Beratungswissenschaft

Tätigkeiten

Publikationen

Prof. Dr. Hans-Jürgen Seel

            Verzeichnis der wichtigsten Veröffentlichungen

           

-   Interdisziplinäre Sozialisationsforschung. Ansätze und Probleme. (Zusammen mit: Ehrhardt, Klaus-Jürgen, Frey, Hans-Peter, Langenheder, Werner.& Schlottmann, Uwe (Hg.) Stuttgart 1976.

     Darin :

-   Sozialisationstheorie als interdisziplinäres Problem. (zusammen mit Ehrhardt, Klaus-Jürgen, Frey, Hans-Peter, Langenheder, Werner.& Schlottmann, Uwe)

      

-   Abriß eines lerntheoretischen Paradigmas der internalisierten normativen Verhal-tenskontrolle.

-   Die Stellungnahmen zur "Theorie sozialen Handelns" von Hans Werbik. Eine Antwort. Ztschr. f. Soz. Psychol. 8, 1977

-   Autonomes Handeln als personale und gesellschaftliche Aufgabe (Zusammen mit: Ronneberger, Franz. & Stosberg, Manfred; Hg):. Opladen 1980.

Darin:

-   Das Verständnis von Autonomie als Nicht Bevormundung im Rahmen eines handlungstheoretischen Konzepts.

-   Das Konzept der Beratungsforschung: Sozialwissenschaft als Dialog. In: Schulte, Werner (Hg) Soziologie in der Gesellschaft. Bremen 1981

-   Methoden empirischer Überprüfung (Zusammen mit: Harnatt, Jochen). In: Werbik, Hans. & Kaiser, Heinz. Jürgen (Hg): Kritische Stichwörter zur Sozialpsychologie. München 1981

-   Beratungen im Forschungsprozeß (Zusammen mit: Billmann-Mahecha,Elfriede.) In: Kempf, Wilhelm & Aschenbach, Günter (Hg) Konflikt und Konfliktbewältigung. Bern, Stuttgart, Wien 1981.

-   Sozialwissenschaft als Dialog. Die methodischen Prinzipien der Beratungsforschung. (Zusammen mit: Kaiser, Heinz. Jürgen): Weinheim 1981. Beltz Verlag

     Darin:

-   Zur normativen Begründung der Beratungsforschung.

-   Die handlungstheoretische Konzeption der Beratungsforschung. (Zusammen mit: Kaiser, Heinz. Jürgen)

-   Überlegungen zur Handlungslogik in der Beratungsforschung.

-   Empirische Behauptungen in der Beratungsforschung.

-   Zum Umgang mit dem Wahrheitsproblem (Zusammen mit Korthals-Beyerlein. Gabriele).

-   Wissenschaft und soziale Praxis. Zur Grundlegung eines Dialogs über die normativen Implikationen sozialwissenschaftlicher Forschung. Weinheim 1981. Beltz Verlag

-   Biographie als theoretisch-methodisches Konzept im Rahmen der "Beratungsforschung". In: Matthes, Joachim, Pfeiffenberger, Arno & Stosberg, Manfred (Hg.) Biographie in handlungswissenschaftlicher Perspektive. Nürnberg 1981

-   Beratungsforschung - ein Konzept dialogischer Forschung in der Psychologie (Zusammen mit Kaiser, H.J.). Ztschr. f. Sozialpsychologie und Gruppendynamik 7, 1982 S. 17 - 26

-   Jugend in Nürnberg 1983. Ergebnisse einer Expertenbefragung (Zusammen mit: Bayer, O., Schimany, P. & Wüstendörfer, W.). Nürnberg 1983.

-   Gemeinschaft auf See. Segeln auf Großseglern als Chance zum sozialen Lernen. In: Segeln und Sozialpädagogik (heißt heute: Zeitschrift für Erlebnispädagogik) 19, 1984, S. 22-50.

-   Jugendstudie. Ergebnisse einer Befragung Jugendlicher in Nürnberg (Zusammen mit: Schimany, P. & Wüstendörfer, W.). Nürnberg 1986.

-   Technik und soziale Handlungsorganisation. In: Lenk, Hans & Bungard, Walter (Hg.):

Technikbewertung in philosophischer und psychologischer Sicht. Ffm. 1988

-   Auf dem Weg zu einer Psychologie gesellschaftlicher Institutionen. Erfahrungen mit dem Konzept regelgeleiteten Handelns in der Ökologischen Stadterneuerung. In: Jüttemann, Gerd (Hg.) Individuelle und soziale Regeln des Handelns. Heidelberg 1991

-   Ökologische Erneuerung - für die soziale Arbeit eine Chance zur Emanzipation? 6 Thesen zur Selbstverständnisdiskussion. In: Lewkowicz, Marina (Hg.) Neues Denken in der sozialen Arbeit: Mehr Ökologie, mehr Markt, mehr Management. Freiburg 1991

-   Wachstumsbranche Soziales Lernen. Aufgaben und Chancen einer sozial orientierten Erwachsenenbildung (Zusammen mit Diemut Schnetz Hg.):. Dokumentation einer Fachtagung. GFP-Verlag Nürnberg 1991.

-   Einsatz von EDV zur Umweltberatung in dezentralen Strukturen. Thesen zur technisch-sozialen Kompatibilität. In: Hälker, M. u. Jaeschke, A. (Hg) Informatik für den Umweltschutz. Informatik-Fachberichte 296. Berlin Heidelberg 1991

-   Mensch - Natur. Zur Psychologie einer problematischen Beziehung (Zusammen mit: Ralph Sichler und Brigitte Fischerlehner als Hg):. Wiesbaden 1993

     Darin:

-   Psychologie der Megamaschine. Zu den Strukturkräften in der menschlichen Natur-beziehung.

-   Perspektiven einer Psychologie der menschlichen Naturbeziehung. (Zusammen mit R. Sichler):

-   Berufspraxis und Wissenschaft, eine ungeklärte Beziehung (Zusammen mit Günter Zurhorst als verantwortliche Herausgeber):. Journal für Psychologie, 2 / 1993

     Darin:

-   Erfahrungen aus der Arbeits- Betriebs- und Organisationspsychologie.

-   Aus der Praxis der Initiativenberatung.

-   "Wir brauchen eine andere psychologische Wissenschaft an den Universitäten"- Gespräch mit dem Präsidenten des Berufsverbandes Deutscher Psychologen. (Zusammen mit Günter Zurhorst):

-   Psychologie der ökologischen Krise. (Zusammen mit Heiner Legewie als verantwortliche Herausgeber): Journal für Psychologie, 4 / 1993

     Darin:

- Von der Umweltkrise zum menschlichen Naturverhält-nis. zur konzeptionellen Neuorientierung in der ökologischen Psychologie      (zusammen mit Ralf Sichler):.

-   Im Gespräch: Gernot Böhme mit Heiner Legewie und Hans-Jürgen Seel. (Zusammen mit Heiner Legewie):

-   Ökologische Stadtentwicklung. (Zusammen mit Werner Wild): Dokumentation einer fachbereichs-übergreifenden Ringvorlesung der Georg-Simon-Ohm- Fachhochschule Nürnberg. 1994

-   Was hat Ökologie mit Sozialer Arbeit zu tun? In: Sozialmagazin (Zusammen mit Ralf Kuckhermann) 10, 1994, S. 17-25

-   Ökologische Stadterneuerung und das Erste Nürnberger Ökozentrum - Intermediäre Soziale Arbeit zwischen Verwaltung, Wirtschaft und Gemeinwesen. In: Sozialmagazin 10, 1994, S. 26 - 30

-   Im Gespräch: Heiko Ernst, Chefredakteur der Zeitschrift “Psychologie heute” (zusammen mit Ralph Sichler). In: Journal für Psychologie 2 / 1996 S. 61 - 73

-   Organisation und Management als Voraussetzung für die Effizienz sozialer DiensteIn: Bassarak, Herbert (Hg) Modernisierung kommunaler Sozialverwaltungen und der Sozialen Dienste. S.179 - 196. Hans-Böckler-Stiftung 1997

-   Die Verantwortung der Psychologie für die psychosozialen Ressourcen. 10 Thesen zur ethischen Orientierung von Wissenschaft und Praxis. In: Journal für Psychologie 4, 1997, S. 87 - 91

-   Beratung - wissenschaftlich und professionell eigenständig? (Zusammen mit Günter Zurhorst als verantwortliche Herausgeber): Journal für Psychologie 2 / 1998

     darin:

-   Perspektiven einer Psychologie der Beratung. S. 39-53

-   Zur Zukunftsfähigkeit der (qualitativen) Psychologie. In: Forum Qualitative Sozialforschung / Forum : Qualitative Social Research (Online Journal) 1(2) Verfügbar über: http://qualitative-research.net/fqs

-   Zur gesellschaftlichen Bedeutung der ästhetischen Dimension und Konsequenzen für die Soziale Arbeit. In: Sozialmagazin 7-8 25. Jg, 2000

-   Unzufriedenheit trotz Erfolg. In: Journal für Psychologie 3 / 2000 S.8

-   Gefühle und Professionalitätsprobleme des organisationspsychologischen Beraters. In: Journal für Psychologie 3 / 2000 S. 35-42

-   „Wo träumt die Kollektivität?“ Der Friedensforscher Johan Galtung im Gespräch mit Hans-Jürgen Seel und Ralph Sichler. Journal für Psychologie, 4 /2003, 420-431

-   “Wir sollten mal darüber reden...” Bücher über Beratung. Journal für Psychologie 2 / 2002 S. 89 ff

-   Fragen nach den Antworten eines Jahrhunderts der Psychologie. In: Journal für Psychologie 1 / 2002

-   Beratung und Ästhetik der alltäglichen Lebensgestaltung. In: Herbert Fitzek und Michael Ley (Hg) Alltag im Aufbruch. Ein psychologisches Profil der Gegenwartskultur. Gießen: Psychosozial Verlag 2003

-   Professionalisierung von Beratung: Fragen und Thesen. Journal für Psychologie 1 /2009

-     Aufgaben und Probleme der Professionalisierung von Beratung. In Nestmann, F., Engel, F., Sickendiek, U. (Hrsg.), Das Handbuch der Beratung. Bd. 3. Neue Beratungswelten (S. 1645–1662). Tübingen: dgvt. 2013a.

-     Organisationsberatung und Beratung von Organisationen. In Nestmann, F., Engel, F., Sickendiek, U. (Hrsg.), Das Handbuch der Beratung. Bd. 3. Neue Beratungswelten (S. 1539–1551) Tübingen: dgvt-verlag. 2013b

-   Beratung: Reflexivität als Profession. Vandenhoeck & Ruprecht 2014

-   Was ist die "Haltung“ reflexiver Beratung und wie könnten entsprechende Kompetenzen aussehen? http://dachverband-Beratung.de/dokumente/DGfB_FK2015_Vortrag_Seel.pdf /2015

-   Beratung in der reflexiven Gesellschaft http://dachverband-beratung.de/dokumente/DGfB_Positionspapier_2015_Beratung%20in%20der%20reflexiven%20Gesellschaft.pdf

-   Erläuterungen zum Positionspapier der DGfB: „Beratung in der reflexiven Gesellschaft“. 2015 http://dachverband-Beratung.de/dokumente/DGfB_Positionspapier_Erlaeuterungen.pdf

-   Die Haltung reflexiver Beratung lehren. Anforderungen und nutzbare Erfahrungen. In: Dirk Rohr, Annette Hummelsheim und Marc Höcker: Beratung lehren. Erfahrungen, Geschichten Reflexionen aus der Praxis von 30 Lehrenden. Beltz Juventa. Weinheim und Basel 2016S.307-322