Ruthard Stachowske
OFFLINE

Kontakt

Prof. Dr.
Ruthard Stachowske
Dipl. Sozialpädagoge Uni / Appr.Kinder- und Jugendlichen Psychotherapeut
Evangelische Hochschule für Soziale Arbeit Dresden, Dürer Str. 25, 01307 Dresden, Tel:: 03 51/469 020, ruthard.stachowske@ehs-dresden.de
Heiligengeiststr. 41
21335 Lüneburg
0 41 31 / 210 048

Tätigkeiten

2008-2014 Forschung zu den Rückkopplungsprozessen zwischen vor- und nachgeburtlicher Lebensentwicklung bei Kindern aus Hochrisikofamilien, Zeitschrift "Trauma" 3/2014, Asanger Verlag

Aus- und Weiterbildungstätigkeiten

ImFT Lüneburg, SG Mitgliedsinstitut

ehs Dresden - Studiengangsleitung Master of Counseling,

Schwerpunkte psychodynamisch und systemisch

Publikationen

"Möglichkeiten und Grenzen der Kooperation in der Versorgung suchtkranker Familien" "Familienorientierte stationäre Drogentherapie" "Systemische Therapie in der Suchtbehandlung" "99. Wissenschaftliche Jahrestagung Bundesverband für stationäre Suchtkrankenhilfe e. V. Sucht im Generationenwechsel" "Eltern mit Abhängigkeitserkrankungen - KINDER PSYCHISCH KRANKER ELTERN" "Patchworkfamilien und andere Lebensformen" "Patchworkfamilien und ihr System der Generationen" "Drogen, Schwangerschaft und Kind" auf der Webseite des Fachverband für Drogen und Suchthilfe (FDR) "Langzeitfolgen des Suchtmittelkonsums während der Schwangerschaft" auf der Webseite des Caritasverband Mannheim e. V. "Aktuelle Sucht und Trauma in früheren Generationen – Fakten und Konsequenzen für die Suchttherapie" in PID (Psychotherapie im Dialog), Stuttgart, Georg Thieme Verlag KG, April 2012 "Werden die Missetaten der Väter heimgesucht bis ins dritte und vierte Glied? Drogenabhängigkeit und Familiengeschichte“ (mit Co-Autorin Heidrun Girrulat) "Transgenerationale Traumatisierung“. In: Michaela Huber, Reinhard Plassmann (Hrsg.): Tagungsband zur DGTD-Tagung im September 2011 in Bad Mergentheim. Junfermann Verlag, "Kinder drogenabhängiger Eltern“ (mit Co-Autor Christian Pönsch) "Handbuch Psychiatriebezogene Sozialpädagogik“ In: Marc Schmid, Michael Tetzer, Katharina Rensch, Susanne Schlüter-Müller (Hg.) Vandenhoek & Ruprecht, Göttingen 2012 "Generationen“ (mit co Autorin Prof. Dr. Ursula Pfäfflin-Riedel). Theologie und Soziale Wirklichkeit. In: Volker Herrmann et al. (Hrsg.) Grundbegriffe“ Kohlhammer, Stuttgart 2011 "Suchtbelastete Familien. Risiken und Hilfen für Kinder und Eltern“ In: „Kindheit mit psychisch belasteten und süchtigen Eltern. Kinderschutz durch interdisziplinäre Kooperation“. Bundesarbeitsgemeinschaft der Kinderschutz-Zentren e. V., Köln 2011 "Kleine Kinder in suchtkranken Familien“ In: Deutsche Hebammenzeitschrift, Heft 10/2009 "Drogenabhängigkeit". In: Klein, M.: „Kinder und Suchtgefahren. Risiken, Prävention, Hilfen.“ Stuttgart 2008, 329 ff. "Drogen, Schwangerschaft und Lebensentwicklung der Kinder – Das Leiden der Kinder in drogenkranken Familien“ Heidelberg, Kröning: Asanger Verlag 2008/2009 "Sucht und Drogen im ICF-Modell – Genogramm-Analysen in der Therapie von Abhängigkeit“ Heidelberg, Kröning: Asanger Verlag 2008 "Systemische Erinnerungs- und Biografiearbeit“ Tübingen: Systemischer Verlag 2007 "Mehrgenerationentherapie und Genogramme in der Drogenhilfe" Heidelberg, Kröning: Asanger Verlag, 4 Auflage 2009